Musiktherapie

Das Ziel der Musiktherapie ist die Förderung, Erhaltung oder Wiederherstellung seelischer, geistiger und körperlicher Gesundheit. Sie ist eine psychodynamischen Behandlungsform (Lehre von innerseelischer Kräfte) mit einem entwicklungs- und erlebnisorientiertem Ansatz. Im Zentrum steht die wertschätzende Beziehung  zwischen Therapeut und Klient; in der die Musik ein Medium für Ausdruck und Kommunikation ist. Die Musik  ermöglicht Erleben und experimentelles Handeln in Form von Klängen Rhythmen, Harmonien, Melodien, Geräuschen oder auch Stille. Improvisation auf Instrumenten, Lieder oder komponiete Musik kommen je nach angewandter Methode zum Einsatz.


Musiktherapie ist ein Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene die aufgrund körperlicher, seelischer, geistiger oder familiärer Schwierigkeiten eine besondere Unterstützung brauchen. Weitere Gründe für die Wahl der Musiktherapie als Behandlung können auch soziale und emotionale Verhaltensauffälligkeiten, chronische Schmerzen, psychosomatische Beschwerden, Wahrnehmungsstörungen und geistige oder körperliche Behinderungen sein.


Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig. Sich einlassen auf das, was die Musik bewirkt, genügt.

Musiktherapie wird von diversen Krankenkassen ín der Zusatzversicherung übernommen.

© Musiktherapie Luzia Studer, Zwinglistr. 5, 9000 St. Gallen